An einem sonnigen Dienstag Morgen versammelten sich die Kinder der 3a und der 3b um acht Uhr auf dem Schulhof. Als alle da waren schlenderten wir zur Bushaltestelle. Es holte uns ein gelber Sonderbus ab. Dieser brachte uns zum Bahnhof Dornbirn. Dort stiegen wir in einen anderen Bus um, der uns über die Bergparzelle Knie bis nach Achrain brachte.

 

Alle freuten sich, dass die Wanderung endlich begann. Wir wanderten vorbei an Heilgereuthe und Fluh. Als wir in den Wald kamen, stank es stark nach Rauch. Annalena fand einen Molch. Kurz vor dem Fallenberg trafen wir eine Frau die drei Meerschweinchen hatte. Wer wollte durfte die kleinen Tierchen halten. Als wir große Rast machten, gingen ein paar Kinder in den Wald und rissen dort Äste ab. Einige Jungen fingen Heuschrecken. Onur Can fand noch einen Molch.

Als wir mit der Jause fertig waren, gingen wir weiter. Kurz darauf erreichten wir die Bergparzelle Watzenegg. Am Kindergartenspielplatz wollten wir auch noch mit den Sachen spielen. Leider hatten wir keine Zeit mehr. Über einen schmalen Weg erreichten wir den Steinebach. Danach ging es auf einem steilen, schönen Weg hinauf auf den Zanzenberg. Ein paar von unseren Kindern waren müde und brauchten eine kleine Pause. Wir trafen auf ein paar niedliche Zicklein. Nico und Manuel staunten über einen Truthahn. Bald darauf ging es weiter.

 

Jetzt war es nicht mehr weit bis zur Schule. Trotzdem war es der schwierigste Teil, denn es waren alle müde. Fix und fertig, aber froh kamen wir in der Schule an.

 

geschrieben von der 3b-Klasse - fertig gestellt von Jasmin