Zu Beginn der Umweltwoche besuchen wir die Kläranlage.

Johannes Papa arbeitet dort. Er führt uns durch das Gelände und erklärt uns alles. Der grobe Rechen holt das Klopapier aus dem verschmutzten Wasser. Wenn es trocken ist, bringt das Förderband das Klopapier zum Abfallcontainer. In der Kläranlage stinkt es. Kein Wunder bei den vielen Verunreinigungen, die im Wasser sind! Es gibt Schneckenpumpen,  die in einer Sekunde das Wasser von 8 Badewannen hochpumpen können. Auch Bakterien helfen das Wasser zu säubern - zuerst im Wasser und dann in den Faultürmen. Jede Woche entsteht ein großer "Gagga"-Berg, der für Düngematerial verwendet wird. 

Die Führung war sehr interessant. Darum gab's zum Schluss einen ordentlichen Applaus.